Sonntag, 31. Juli 2011

urlaub zu ende

2 wochen. das wars schon für dieses jahr. meine barnmorska war ja auch ganz geschockt, als ich ihr erzählte, dass ich "nur" 2 wochen urlaub hab. ist ja auch extrem unterdurchschnittlich für schweden.
gottseidank gehts morgen noch locker los, weil ich um 10 zu ebendieser barnmorska muss. da kann ich nochmal ausschlafen. ab nächster woche geht dann auch die föräldrarutbildning los. 5 montage für 1,5 stunden. da bin ich mal gespannt, was da so kommt.

aura

ich glaube ich hatte soeben meine erste migräne. oder teilmigräne, die aura. sass so beim fruehstueck, als ich plötzlich nen kleinen unscharfen fleck im gesichtsfeld hatte. der wurde immer grösser, fing an zu flimmern. dann breitete sich das flimmern (waren so dreiecke) kreisförmig aus, so dass ich im kreis selbst wieder sehen konnte. das ganze flimmerte auf beiden augen, auch wenn ich sie zu hatte, wurde immer grösser und verschwand dann seitlich aus dem blickfeld. sehr sehr gruselig. jetzt hab ich mal ein wenig gegoogelt und es stimmt verblueffend genau mit diesen aura-symptomen ueberin. gottseidank nur leichte kopfschmerzen jetzt.
also ehrlich mal, das braucht doch kein mensch. muss ich mal mit meiner kollegin besprechen, die hat quasi einmal im monat nen ordentlichen anfall mit allem, was man sich so denken kann. das möcht ich bitte nicht. mal sehen, ob das jetzt öfter kommt und wenn ja, dann kann es bitte nach der schwangerschaft wieder weg sein.

Samstag, 30. Juli 2011

mein neues spielzeug

naja, neu für mich. ich denke an sich ist das gute maschinchen älter als ich. endlich hat es den weiten weg von meiner oma über meine eltern zu mir geschafft. und es hat die reise scheinbar unbeschadet überstanden. nur die schutzhülle ist gebrochen.
ich hab ja damit gerechnet, dass ich erstmal ein paar tage draufstarre und die bedienungsanleitung lese und dann noch ein paar tage an gerissenen fäden und knoten verzweifle, aber nach einem nachmittag hab ich sie zum laufen gebracht. mir ist zwar noch nicht ganz klar, wie die zierstiche funktionieren, aber gerade und zickzacknähte hab ich hinbekommen. gar nicht schlecht für einen, der noch nie vor einer nähmaschine gesessen hat, find ich.
und ja, mir ist klar, dass da noch viele gerissene fäden und gebrochene nadeln auf mich warten... aber für heute bin ich mehr als zufrieden.

Freitag, 29. Juli 2011

ernte

auf dem balkon wird langsam ernte-zeit. die erdbeeren sind durch, die radieschen auch. die zweite serie radieschen mag nicht mehr so. die erbsen werden immer dicker, die zucchini wird immer weiblicher und heute hab ich die erste tomate gegessen. gruene tomaten sind massig dran, jetzt muessen sie nur noch alle rot werden.

walross am strand

Donnerstag, 28. Juli 2011

lavendel

also, wenns da unten eins gab, dass in keinem vorgarten fehlen darf, dann lavendel.
und deutsche touristen. gut, nicht unbedingt in vorgärten, aber meine herren! alles voll! und ich dachte in stockholm in gamla stan ist man nur von jack wolfskin umringt, aber da unten sprach jeder zweite deutsch! und ein ganz heißer tipp: wollt ihr nicht auf den ersten blick und von weitem als deutsche erkannt werden: lasst die jack wolfskin klamotten zu hause.

wieder da

wetter hatten wir viel, besonders wolken und wind. schön wars trotzdem. und wer hätte gedacht, dass man sich locker 2 stunden lang das schleusen von booten anschauen kann...
jetzt erstmal den kuehlschrank fuellen...

Freitag, 22. Juli 2011

Donnerstag, 21. Juli 2011

platt

  • im kino gewesen (so, hätten wir den jährlichen besuch damit abgehakt. normal ist mir kino ja zu teuer. hatte aber noch 2 freikarten von weihnachten)
  • mexikanisch gegessen
  • wäsche gewaschen
  • entschieden doch keine komplett neue kueche zu kaufen, sondern nur teile
  • unserem persönlichen per von der bank gemailt, dass wir gerne kohle in den kredit stecken wollen (weil keine kueche mehr). wenn der per dann aus dem urlaub kommt, sind wir fertsch mit kredit. yay! nur noch die eltern ausbezahlen. nur, haha.
  • pappstreifen an den lattenrost geklebt. der besteht nämlich nur aus einzelnen latten, die mit nem stoffstreifen miteinander verbunden sind, haben demzufolge also relativ viel spiel und knallen immer mal nach unten durch, wenn man sich auf die kante setzt. das sollte jetzt vorbei sein.
  • auf arbeit gefahren und buchungsbestätigungen und routen ausgedruckt. unser drucker ist grad leer.
  • festgestellt, dass ich fett bin. uah, nicht nur der bauch. ich krieg einige hosen nicht mehr ueber den allerwertesten. und wenn ich treppen hochgehe, rutschen sie unschicklich weit nach unten. vielleicht gibts deshalb schwangerenhosen erst ab 36: weil man eh fetter wird. von den 15kg, die ich so grob zunehmen soll, sollen ja auch 5kg fett sein. sehr gruselig...
  • meine jacke geht tatsächlich nicht mehr zu. aber sowas von. da sind seit dem letzten mal bestimmt 6-8 cm bauchumpfang dazugekommen...
  • weibliche zucchini-bluete mit zucchini dran aufm balkon entdeckt. yay! und erbsenschoten sind auch schon dran. also an der erbse.

Mittwoch, 20. Juli 2011

kinderwagen bestellt

so. gestern haben wir den kinderwagen bestellt. jetzt darf aber bitte nichts mehr schief gehen.
es wurde der teutonia spirit s3:
  • schön wendig mit 3 rädern
  • gut fuer wald und stadt
  • auch im schnee einigermassen fahrbar
  • wendbares liege- und sitzteil
  • liegeteil zum einfach rausnehmen und unsere treppe hochschleppen, bevor ich den restwagen hinterher wuchte
  • die autoschale kann statt des liegeteils draufgeschnallt werden

Dienstag, 19. Juli 2011

blaubeer:mücken-rate

ich wollte vorhin blaubeeren pflücken. weils warm ist und hosen immer rutschen, hab ich ein röckchen angezogen. röckchen im wald ist immer gefährlich, weil man ja ne viel größere angriffsfläche für mücken bietet. maik hat auf die frage, ob er mitkommt geantwortet "mückenstiche sammeln? näääää". also bin ich alleine los. nunja, nach 10 minuten, 3 stichen und etwa 20 beeren hab ich aufgegeben. die blaubeer:mücken-rate ist einfach zu niedrig. wenn man wenigstens ordentlich sammeln könnte, wären ein paar stiche ja auszuhalten, aber die 3 blaubeeren, die dieses jahr hängen, lohnen den aufwand nicht.
ich versuchs später im herbst nochmal, wenn man eh lange sachen anhaben muss.

Montag, 18. Juli 2011

unbeständig

ein wenig unbeständig das wetter in letzter zeit. wir hatten hitze, kälte, schwüle, klare luft, regen, sonne, alles.
und endlich ferien! diese woche sind wir faul und haben nich viel geplant. ab samstag konnten wir uns kurzfristig noch plätze in diversen bed and breakfasts in österlen organisieren. ich freu mich, mal rauszukommen. das wetter soll zwar nicht wirklich hochsommerlich werden, aber das ist mir nur recht. ich brauch im moment keine hitze. und es war mir noch nie so egal wie jetzt, ob ich braun werde oder nicht.

Samstag, 16. Juli 2011

milles gården


mit nur etwa 3 mal verfahren gefunden. ich liebe baustellen und fehlende/schlechte beschilderung... überhaupt: autofahren in der (unbekannten) großstadt ohne navi. mein traum...

Donnerstag, 14. Juli 2011

tjockis

langsam wird es schwierig aus dem bett oder dem autositz zu kommen. oder überhaupt sich im bett umzudrehen. ich=klumpen. dann sag ich außerdem hallo halsbränna und hallo rippenschmerzen. ich spekuliere, dass das auch ein bisschen damit zu tun hat, dass ich mir (vermutlich) mal ein/zwei rippen gebrochen hab. die ärztin fand es damals lächerlich und hats nicht kontrolliert, aber rein von außen gesehen sieht mein einer rippenbogen seitdem anders aus, als der andere. schuhe zieh ich nur solche an, die ich nicht schnüren muss und ich hab den verdacht, dass ich keine jacke mehr zu bekomme. als ich meine sommerjacke das letzte mal anhatte (so vor 2/3 wochen) ging sie grad noch so zu. mal sehen, was ich im herbst (sprich in schweden ab august, harhar) mach...
immerhin bin ich bis jetzt noch um schwangerenklamotten drumrum gekommen. meine 2 hosen mit gummiezug sind toll. ansonsten müssen die oberteile eben lang genug sein, um den offenen hosenstall zu verdecken.
ab heute sind wir auch stolzer besitzer einer babyschale fürs auto. aus deutschland importiert. der kinderwagen wird auch importiert. ist mit versand immernoch wesentlich günstiger, als ihn direkt in schweden zu kaufen.

Mittwoch, 13. Juli 2011

auf adlibris gibts grade die aktion "4 bücher für 99 kronen". die taschenbücher sind ja an sich schon sehr billig mit 4-5 euro, aber bei sowas muss man ja zuschlagen.
jetzt hab ich gesehen, dass man so ein 4-euro-buch auch in raten zahlen kann.

zwei kronen im monat. echt jetzt???

Dienstag, 12. Juli 2011

mit dem tele

hab mir am sonntag mal wieder das teleobjektiv draufgeschraubt:




heute besser

besser geschlafen, keinen mist geträumt (meerschweinchen namens kotte und ventilator...), bauch ok, nicht allein auf arbeit, filzmonster doch fertig gebastelt, nachdems mir kurz vor schluss quasi auseinandergefallen war... und ein tag näher am urlaub.

Samstag, 9. Juli 2011

2 tote radiergummies


radiergummies schnitzen ist ideal für mich. das kann ich nämlich innerhalb kurzer zeit von der idee bis zum fertigen stempel machen. kaum frustgefahr.

Freitag, 8. Juli 2011

rosenskära

aus versehen beim balkon aufhübschen mit abgeschnitten. macht sich auch gut in der vase.

sommar med ernst

ich hab nehm mir heute frei. ist eh keiner auf arbeit, der chef ist auch schon im urlaub.
hab schon fleißig wäsche zusammengelegt und geschirr der letzten woche *hust* abgewaschen. den balkon ein bisschen aufgehübscht, sprich welke blüten weggeschnitten. sieht ganz schön verwuchert aus, dieses jahr, weil die tomaten ins kraut schießen, wie sonst was. sind auch schon einige tomaten dran. mal sehen, wann die rot werden. die stachelbeere musst ich einkürzen (mehltau), die zucchini hat nur männliche blüten. kommen die weiblichen später?

sommer ist, wenn "sommar med ernst" im fernsehen kommt. das lieb ich ja. jedes jahr sucht sich der ernscht mit seinen kumpanen ein haus/grundstück/renovierungsobjekt und bastelt den ganzen sommer über dran rum. handwerkersendung, nur viel schöner. auch mit basteln und garten und küchengelumms. hach, herrlüsch.
und nebenbei kann man schön bommeln machen. fürs mobile übers bett vom nachwuchs.

Donnerstag, 7. Juli 2011

gähn

den ganzen tag daten zu analysieren ist dermassen einschläfernd. dass draussen schönstes sommerwetter ist, macht die sache auch nicht leichter. aber es gibt licht am ende des tunnels: um 5 ist maik fertig mit konferenz, da gehen wir in die stadt eis essen. hoffentlich können wir uns da gegenseitig wieder munter machen.

Dienstag, 5. Juli 2011

vecka 25

grummel

quasi täglich schick ich mir von arbeit aus selbst mails mit "bastel"-ideen, die ich gerne umsetzen wuerde und denke mir "heute abend...."
und wenn ich dann zu hause bin und gekocht und gegessen hab, reicht die energie gerade noch, um mich aufs sofa zu schleppen und vor dem laptop zu versacken.
sehr plöd. zumal ich gerne projekte hab, die ich quasi an einem abend planen und beenden kann. sonst will ich gar nicht erst anfangen. mich nervt, wie ich mir selbst im weg stehe und trotzdem fällt es mir so schwer das nicht zu tun. selbst, wenn ich in einem augenblick genau weiss "jetzt bist du nur sauer auf dich/die welt, ohne daran was ändern zu können, also lass es einfach sein und krempel die ärmel hoch." es funktioniert nicht. ich muss scheinbar immer erst eine weile rumgrummeln und sauer sein, bevor ich in die nächste phase (alternativen suchen) uebergehen kann.
man hats nicht leicht mit sich selbst...
armer schnu auch. wenn ich in der grummelphase bin, dann kann er mir tausend vorschläge machen, was man denn anders machen könnte. da mach ich dicht. auch, wenn ich da schon weiss, dass ich hinterher wohl einen der vorschläge gut annehmen kann.
danke schnu, dass dus mit mir aushälst!

Montag, 4. Juli 2011

sommarpratare

sommer ist in schweden, wenn auf p1 die "sommersprecher" kommen. jeden tag spricht ein mehr oder weniger bekannter schwede (politiker, musiker, sportler, blogger (seit neustem), ...) über ein (soweit ich weiß) thema seiner wahl. teilweise recht interessante beiträge dabei. hier kann man die schon ausgestrahlten beiträge als podcast loaden.

Samstag, 2. Juli 2011

puh

also gegen die wärme hab ich nichts, aber so schwül, wie es seit gestern ist, muss es echt nicht sein. nach dem wischen wird der fußboden nicht trocken. sobald man die kleinste bewegung ausführt, läuft der schweiß in strömen. in getränkegläsern ist außen mehr flüssigkeit, als innen. gewitter bitte! leider ist gewitter in schweden weitgehend unbekannt.