Donnerstag, 31. Dezember 2009

jahresrückblick

1. Ganz grob auf einer Skala von 1 bis 10: Wie war Dein Jahr?
8
2. Zugenommen oder abgenommen?
zugenommen. uaaaaaahhh.
3. Haare länger oder kürzer?
ähnlich
4. Kurzsichtiger oder weitsichtiger?
alles wie immer mit den guggelchen
5. Mehr Kohle oder weniger?
aufm konto oder als "vermögenswert"? aufm konto weniger, dafür aber ne halb bezahlte bude. na gut. viertel... achtel.
6. Besseren Job oder schlechteren?
überhaupt nen bezahlten job. yeah.
7. Mehr ausgegeben oder weniger?
ja, so ne wohnung kostet doch mal ne stange geld. und möbel auch.
8. Dieses Jahr etwas gewonnen und wenn, was?
gewonnen? alles hart erarbeitet.
9. Mehr bewegt oder weniger?
weniger. ingen tid. ingen lust. aber: nächstes jahr bestimmt wieder mehr. bestimmt.
10. Anzahl der Erkrankungen dieses Jahr?
einmal erkältung, sonst üblicher kleinsche*ß
11. Davon war für Dich die Schlimmste?
hm, hab ja alles überlebt.
12. Der hirnrissigste Plan?
mal eben in die neuroscience zu wechseln. da frag ich mich ja schon manchmal, was ich hier eigentlich zu suchen hab... aber das war ja eigentlich kein plan. hat sich so ergeben.
13. Die gefährlichste Unternehmung?
hmmm. langstreckenautofahren im schneesturm und bei blitzeis?
14. Die teuerste Anschaffung?
das ist dann wohl eindeutig die wohnung.
15. Das leckerste Essen?
die galettes in visby waren lecker. ansonsten waren wir gar nicht so oft essen dieses jahr. dafür haben wir einiges neues ausprobiert selber zu kochen. zwiebelkuchen wird auf jeden fall öfter gemacht.
16. Das beeindruckendste Buch?
viele krimis, keiner, der jetzt speziell raussticht.
17. Der ergreifendste Film?
für das leben meiner schwester.
18. Die beste CD?
musik hab ich dieses jahr kaum bewusst gehört. veronica maggio war mal eine zeit lang ganz aktuell.
19. Das schönste Konzert?
das schönste und einzige: lucia im globen.
20. Die meiste Zeit verbracht mit?
zug fahren, wohnung suchen, wohnung kaufen, wohnung einrichten, zweifeln, arbeiten. und mit maik natürlich.
21. Die schönste Zeit verbracht mit?
schnuck, auf gotland
22. Zum ersten Mal getan?
wohnung gekauft, stipendium bekommen, schwedisch-kurs gemacht und bestanden, prag gesehen, gotland gesehen, autofähre gefahren
23. Nach langer Zeit wieder getan?
lange strecken mit dem auto gefahren, extrem gebastelt
24. Dinge, auf die ich gut hätte verzichten mögen?
gesundheits-kleinsche*ß
25. Die wichtigste Sache, von der ich jemanden überzeugen wollte?
dass es phasen gibt, in denen man nicht voran kommt, dass das normal ist und dass es wieder aufwärts geht. (ich versuch mich da selbst gleich mit zu überzeugen...)
26. Das schönste Geschenk, das ich jemandem gemacht habe?
mich
27. Das schönste Geschenk, das mir jemand gemacht hat?
mich immer zu trösten, aufzubauen, mit mir zusammen zu sein.
28. Der schönste Satz, den jemand zu mir gesagt hat?
ich lieb dich.
29. Der schönste Satz, den ich zu jemandem gesagt habe?
müsst ich den schnuck fragen.
30. Dein Wort des Jahres?
öh. bostadsrätt?
31. Dein Unwort des Jahres?
lokfel /dörrfel / signalfel
32. Dein Lieblingsblog des Jahres?
ich denke ich hab dieses jahr die schwedischen blogs für mich entdeckt: blondinbella.se, kenzas.se, fokis.se,
33. Zum Vergleich: Verlinke Dein Stöckchem von vorigen Jahr!
hier isses.

Dienstag, 29. Dezember 2009

fotoserie prag

blick von der burg über die stadt

fenster im veitsdom

blick auf die stadt

veitsdom

blick über die stadt

am schloss

auf der karlsbrücke

karlsbrücke und prager burg

für die touristen

teynkirche vom rathausturm aus

astronomische uhr

altstadt

altstadt und prager burg

hausfassade

karlsbrücke

heute nachmittag

  1. wird meine karre durch den tüv sein
  2. wird meine haarfarbe eine andere sein

Montag, 28. Dezember 2009

abends um 9 in nordhausen

die regionalschüttel hält im dunkeln, bitte alle aussteigen, der zug endet hier. mit mir steigt noch genau 1 mensch aus. über die vorsicht-glatt-stufen gehe ich unter den gleisen durch auf den bahnhofsvorplatz. noch 2 menschen. dann alles leer. bürgersteige sind hochgeklappt. die polizei hat nichts zu tun und steht rum, die pflastersteine frieren schön glatt, die luft ist kühl und feucht. die gefühlten tausend italienischen restaurants sind gut gefüllt. wie sind die da nur alle reingekommen? auf der straße ist ja kein mensch.
ich stehe vor der haustür und drehe den schlüssel erstmal falsch rum, schließe dann auf und mach mir nudeln warm.
jetzt noch internet abschecken und dann ins bettchen und mit maiki fonieren. zweite getrennte nacht in folge. seit einem jahr. unschön. keine warmen knieklehlen, in die man die eisfüße stopfen kann. die ruhe und sicherheit fehlen irgendwie...

Freitag, 25. Dezember 2009

konversation

mein bruder und ich über icq:

seb: "was gibts bei euch zum mittag?"
eni: "borschtsch"
seb: "*neid*"
eni: "bleibt bestimmt was übrig"
seb: "wieso, ist pa nicht da?"
______________________________

meine mu tischt das mittagessen auf:

mu: "ach so, wegen nachtisch, wenn da bedarf besteht... apfelmus ist alle."
______________________________

neulich im h&m:

ich suche einen rock, maik schlendert leicht unmotiviert rum und sucht mit.
eni: "maik, das ist die schwangeren-abteilung..."
maik: "oh, hab ich nicht gesehen", und geht direkt zur übergrößenabteilung.

drei aschennüsse für hasenbrödel

... darf zu weihnachten nicht fehlen.

der ganze stolz

... vom schwiegervater:




immer im bau...

Donnerstag, 24. Dezember 2009

frohe weihnachten

... wünsche ich.
ich hoffe ihr seid alle hackedicht (vom leckeren weihnachtsessen) und zufrieden mit euren geschenken.
und nun wünsche ich einen fortsätt trevlig kväll.
god jul!

Mittwoch, 23. Dezember 2009

krüsmäs trie



der baum. in klassisch und in künstlerisch umgesetzt. wahnsinnig kreativ...


kugel. mit kameratante im spiegelbild.

notizen

es gibt:
  • wellness-gedöns zu trinken
  • gilmore girls im fernsehen. auf deutsch (überhaupt fernsehen...)
  • homann-salate
  • richtige brötchen
  • ne spülmaschine
  • ne high-end kaffeemaschine
  • ne badewanne
to be continued...

Dienstag, 22. Dezember 2009

äntligen hemma

warum ich mich nur immer vorher so fertig mache? der regen bei -4 grad direkt hinter prag ist nur auf der frontscheibe gefroren und nicht auf der straße. und der regen zwischen dresden und ndh ist auch nicht gefroren. und aus dem tor bin ich auch rausgekommen. mit eingeklappten spiegeln und mehrmals vor- und zurück.
alles prima. kein problem. ich bin so ne memme. schlümm.
nune endlich angekommen. gleich gehts in die badewanne. einmal im jahr badewanne ist schon angenehm.

gibt es etwas entspannenderes

... als sich seit früh um 5 im bett zu wälzen und sich abwechselnd vorzustellen, wie man erst das auto an der engen ausfahrt zerschrammt und sich dann schön auf der autobahn auf glatteis dreht?
meinen nervlichen zustand kann man mit dem vor ner mündlichen diplomprüfung vergleichen.

Montag, 21. Dezember 2009

prag in stichpunkten

  • autofahren hier ist keine freude. erst recht nicht, wenn man das ruhige, gesittete schweden gewohnt ist. es wird hauptsächlich gehupt, gerast und vorfahrt genommen (erwähnte ich schon, dass ich morgen früh rückwärts aus einer hofeinfahrt, durch die ich erstmal schrammenfrei rauskommen muss, auf eine 4-spurige straße setzen darf? 4 spuren in eine richtung wohlgemerkt. kann man die angst durch internet riechen?)
  • diese trdelnik sind gar nich mal so lecker. außerdem hab ich jetzt bauchschmerzen
  • sehr viele alte, hübsch verzierte stadthäuser hier
  • restaurants an jeder ecke. restaurace heißen die hier
  • am fernsehturm klettern riesenbabies ohne gesicht hoch. die stehen auch nochmal am museum für moderne kunst, neben gelben pinguinen
  • reiche tschechen tragen scheinbar pelzmäntel
  • scheinbar gibts grad in ganz prag kein wasser aus der leitung. äh... klo? dusche? zähne putzen? kaffee?

Sonntag, 20. Dezember 2009

preview




schweinekalt, aber strahlewetter. also knitterkalt. wir haben uns ab und zu in cafes oder läden kurz aufgewärmt.
tolle blicke von dem einen turm in der stadt und von der burg. ich frag mich ja jedes mal, was mich reitet auf türme zu steigen. oben krieg ich dann panik und hangel mich am rand lang. aber die aussicht...

Samstag, 19. Dezember 2009

grüße aus rostock

wir sitzen gerade im hostel in rostock. sind gestern abend um 9 angekommen nach der schlimmsten autofahrt ever.
am donnerstag hatte es ja nochmal ordentlich geschneit und im stockholmer nahverkehr ging quasi nichts mehr. freitag sollte dann kein neuer schnee kommen. ich dachte das läuft dann schon, bis dahin sollte ja geräumt sein. war auch. so einigermaßen. wir kamen einigermaßen zügig gen süden. die straßen waren frei, aber nicht trocken. kurz vor skane dann im radio gehört "in skane heute extrem glatt und viel schnee. lassen sie doch bitte ihr auto stehen, wenn sie nicht unbedingt fahren müssen." yay! geschneit hat es kaum, glatt weiß ich nicht. bin nicht gerutscht. hab aber auch kaum gebremst und bin langsam gefahren. ich naives ding dachte (warum auch immer) "wenn wir erstmal in dänemark sind, ist alles gut". wir fahren also auf die öresundbrücke und peng schnee. viel schnee und viel wind. letztendlich sind wir durch dänemark bis zur fähre in gedser permament im schneesturm gefahren. die straßen waren innerhalb kurzer zeit komplett weiß, man sah kaum noch den vordermann. durch den starken wind und die kälte wurde der schnee schön durch die gegend gewirbelt. auf der gegenfahrbahn kamen uns einige rettungsfahrzeuge entgegen, ein auto lag im graben. das war dermaßen anstrengend, das fahren mit 50 km/h, nicht wissen, ob man rutscht, nicht sehen , wo es in 50m weiter geht, dauernd diese schneewehen. es war so gruselig, mitten im nichts im schneesturm. und im auto lief passenderweise der soundtrack von "the village". ich war so froh, als wir endlich an der fähre waren. ehrlich.
so, und heute gehts weiter nach prag. da soll es auch schneien.
drückt die daumen...

Freitag, 18. Dezember 2009

wir sind dann mal weg

ein paar tage in prag. weiß nicht, obs im hotel internet gibt...

Donnerstag, 17. Dezember 2009

schneeeesturm!

herrlisch. schnee von allen seiten.
______

15:15 uhr: und es schneit immernoch...
uaaah, ich muss doch morgen fahren! weit! durch kopenhagen und dann die fähre schaffen...
______

19:00 uhr: sturm ist weg, schnee noch da. ich habe eine 20cm schneeschicht vom auto gefegt. immer schön in die stiefel und die ärmel rein. wenigstens war alles puderschnee und ging ganz einfach weg. war dann knietief schnee ums auto rum...

fensterblicke

vom esstisch richtung innenhof

aus dem arbeitszimmer nach hinten raus

Mittwoch, 16. Dezember 2009

trend

  • neulich habe ich mich beim schalter-menschen bedankt, als er mein ticket abgestempelt hat
  • als ich heute morgen 40 minuten lang im stehenden zug fest saß, bin ich ganz relaxed geblieben und hab mich nich aufgeregt (aber ich hatt auch nichts dringendes zu tun...)
  • im gegenteil, ich hab mich gefreut, dass ich IM warmen zug festsitze und nicht am kalten, zugigen bahnhof

Dienstag, 15. Dezember 2009

update

1) es schneit immernoch
2) sfi d: vg

schnee

aber richtig schnee. 5 cm liegen schon, würd ich sagen und es soll den ganzen tag weiter schneien. ich bin ja froh, dass es gestern abend auf dem weg von uppsala nach hause nur so gekrisselt hat. autofahren im schnee, da hab ich so gar keinen spaß dran. man weiß ja nie, obs glatt ist.
bis freitag sind die straßen aber hoffentlich wieder frei. dann gehts auf große fahrt gen süden:
stockholm - rostock - prag - nordhausen. wir werden also vor weihnachten noch ein paar tage in prag verbringen. ich freu mich ja so!
und weil das auto im märz zum tüv muss, fahren wir jetzt gleich runter und müssen nicht extra dafür im frühling fahren.
heute halb 11 ist erstmal möte med pirjo. ich hab einen termin bei pirjo, der sfi-frau, um mein ergebnis vom schwedisch-test zu diskutieren. ich bin mal gespannt...
und da mein monatsticket abgelaufen ist und sich ein wochenticket auch nicht mehr lohnt (und einzeltickets einfach mal extrem teuer sind), werde ich da hin latschen. durch den tiefschnee. 30 min hin, 15 min zurück zum zug. bewegung an frischer luft soll ja gut tun...
ich könnt ja auch das auto nehmen. aber bis ich beim auto bin, das freigeschaufelt hab und dann im schneckentempo zuckele bin ich auch gelaufen.

ach so: jemand noch prag-tipps? was muss man unbedingt sehen / machen?

Montag, 14. Dezember 2009

random stockholm pictures

am sonntag vor dem lucia-konzert hab ich mein 18-50mm objektiv in stockholm ausgeführt und ein wenig rumgeknipst (die anleitung für die kamera hab ich mir immernoch nicht zu gemüte geführt. ich les nicht so gerne anleitungen. ich will es entweder intuitiv können oder durch ausprobieren...).
hier kommt also mal wieder eine kleine auswahl an stockholm-bei-"winternachmittag"-fotos. ohne stativ oder künstlerischen anspruch.

der weihnachtsbaum im NK (nordiska kompaniet), dem nobel-kaufhaus in stockholm. also nobel-nobel. man kommt sich da immer underdressed vor. und arm. zwischen den ganzen blonden gegelten jüngelchen in teuren mänteln und hässlichen schals und den gelifteten frauen im ähnlichen outfit.

auch im NK. sah so schön weihnachtlich aus. da hab ich mal draufgehalten...

und so siehts von außen aus. vor den schaufenstern ist kein durchkommen mehr. die sind zu weihnachten immer schön dekoriert.

der sergels torg mit der säule. das glasding. ich glaub das hat auch einen namen...

die drottninggatan.

der sergels torg von der anderen seite

der hafen für die ganzen passagierkolosse

die stomatol-werbung. schwedens älteste sich bewegende leuchtreklame. sie besteht aus 1361 glühbirnen in verschiedenen farben und wird dieses jahr 100 jahre alt.

der riesige weihnachtsbaum auf gamla stan an der skeppsbron.

julbord 2010

... klappe, die zweite.
heute in uppsala im eklundshof zusammen mit maiks kollegen.

Sonntag, 13. Dezember 2009

stockholms lucia 2010

so wars. unter anderem... sehr schön, aber leider etwas kurz. der globen war heute rot angestrahlt.

von drinnen. die plätze füllen sich langsam. wir sitzen ziemlich weit oben.

der chor mit kerzen.

lucia auf dem podest. ein fancy stern aus sängern.

der baum aus kerzen wird hochgezogen.

und zum schluss noch ein video. "lusse lelle", eins meiner lieblingslieder (also lieblings-schwedische-weihnachts-lieder). ganz ganz schlechte kameraführung, ich weiß. ich arbeite dran :)

idag

  • die ersten geschenke sind verpackt, weitere werden nachher in der stadt erworben
  • die bude blinkt und blitzt
  • die wäsche ist sauber und im schrank verstaut
  • die schuhe sind geputzt
  • das fotobuch von 2008 ist in arbeit (endlich mal...)
  • jetzt muss ich noch schnell rausfinden, wie ich mit meiner nikon filmen kann
  • dann gehts ab nach stockholm: shoppen, fotos machen und lucia-konzert anhören
schönen dritten advent!

Samstag, 12. Dezember 2009

hach

scheinbar wurden die tollen cookies nicht verstanden. das sind science-cookies. für nerds.
hier die originale:

das ist ne petrischale. mit bewuchs. schön ausplattiert.


und hier haben wir ein agarose-gel. das ethidiumbromid leuchtet unter uv-licht.

Freitag, 11. Dezember 2009

hmmm, lecker

jemand probieren von diesen leckeren cookies?


oder diese vielleicht?


ob das ethidiumbromid wohl nach himbeer schmeckt?